#Hilfe für die Ukraine

Als wir an der Mittelschule Thörl hörten, dass die ersten ukrainischen Familien in der Region ankamen, war dem gesamten Kollegium sofort klar: „Wir möchten etwas tun!“. Und was die gesamte Schule geschafft hat, ist beachtlich: Mit Hilfe von Verkauf von Kuchen, Hot Dogs, Brötchen sowie Sammlungen von Kleinmünzen wurde schon ein beachtliche Summe gesammelt.

Aber das war längst nicht alles – die LehrerInnen und auch bereits pensionierte Lehrkräfte der Mittelschule Thörl forderten die SchülerInnen heraus: bei einem groß angelegten Benefizlauf galt das Motto “Die SchülerInnen laufen – die Lehrkräfte zahlen”. Pro gelaufener Runde der Kinder (abgesteckt im großen Freigelände der Schule bei 15 Min. Laufzeit) bewiesen die SchülerInnen Kampfgeist und gemeinsame Stärke: Sie schafften zusammen sensationelle 415 Runden – sprich: 215 km oder beachtliche 2.500 Euro, die die Lehrkräfte gerne gespendet haben.

Auch alle drei Bürgermeister der Region Thörl / Aflenz / Turnau unterstützen die gesamte Aktion großzügig. Der große Erfolg mit einer Endsumme von sage und schreibe 5.000 Euro wurde am letzten Schultag vor den Osterferien mit einem großen Benefizfest gemeinsam mit allen Beteiligten und vor allem auch mit den ukrainischen Familien gefeiert. Diese wurden sehr herzlich mit Liedern und einem groß gestalteten Plakat willkommen geheißen, die SchülerInnen überreichten selbst gebastelte und befüllte Osternester und das erst vor kurzem geborene Baby erhielt eine große Willkommenstasche. Eine gelungene Aktion, die allen lange in Erinnerung bleiben wird und hoffentlich den ukrainischen Familien einen schönen und möglichst sorgenfreien Vormittag beschert hat. Die leuchtenden Kinderaugen sprachen auf alle Fälle Bände.

Zeichen für den Frieden

Projekte & Aktionen

Danke an alle engagierten Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer, die tolle Projekte organisiert haben.

„Cent for Kids“

Aktion der Helping Kids der Liebesflammenbewegung: „Cent for Kids“

Jeder Cent zählt – mit reichlich gefüllten Flaschen wollen wir Gutes tun! 

Unter diesem Motto sammelten SchülerInnen der Helping Kids eifrig in den großen Pausen bei ihren MitschülerInnen Cent Münzen. 

Am Elternsprechtag wurden auch die Spenderherzen der Eltern zum Mitmachen an dieser Aktion aufgerufen. 

Buffet-Aktionen

Benefizlauf

In der Woche vor den Osterferien laufen die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Sportunterrichts und sammeln dabei Runden. Pro gelaufener Runde spenden Lehrerinnen und Lehrer sowie ehemalige Lehrerinnen und Lehrer der Mittelschule Thörl. Der Spendenbetrag kommt den hier in der Region angekommenen Flüchtlingen aus der Ukraine zugute.

Vielen Dank auch für die Artikel in folgenden Zeitungen:

Kleine Zeitung und Die Woche

Schuljahr 2019/20

Liebe Schülerinnen, Schüler und Eltern,

die Sommerferien neigen sich dem Ende zu und ich möchte schon jetzt alle im neuen Schuljahr willkommen heißen.

Damit der erste Schultag bzw. die erste Schulwoche stressfrei ablaufen kann, gebe ich euch und Ihnen die wichtigsten Informationen weiter.

Bei Fragen oder anderen Anliegen können Sie mich jederzeit kontaktieren oder Sie kommen direkt in die Schule!
(Ich bin von Montag bis Donnerstag jeden Tag von 08:00 – 13:00 Uhr vor Ort)

Alles Gute und freundliche Grüße
Sabrina Tenner

1. Schultag, Montag 09.09.2019

Der erste Schultag startet für alle um 07:35 Uhr und endet um 11:15 Uhr. Busse fahren in alle Richtungen!

Mitzubringen sind Hausschuhe, Postmappe und Schreibzeug.

Restliche Schulwoche

Am Dienstag endet für alle der Unterricht nach der 5. Stunde (12:25 Uhr). Von Mittwoch bis Freitag erfolgt der Unterricht nach Stundenplan.

Umweltzeichen

Die Umwelt ist uns wichtig

Die NMS Thörl hat zum zweiten Mal die Prüfung für das Österreichische Umweltzeichen geschafft und wurde am 14. Juni 2016 im Rahmen der Umweltzeichenverleihung in Wien für ihren Beitrag zum Schutz der Umwelt ausgezeichnet.

Wer dieses von Friedensreich Hundertwasser gestaltete Öko-Siegel tragen will, muss umfassende Kriterien in den Bereichen Umweltbildung und umweltorientiertes Handeln erfüllen. Der sparsame Umgang mit Energie und Wasser, die Vermeidung und Trennung von Abfall, Ernährung und Gesundheitsförderung, der Einkauf von ökologischen Produkten gehören genauso dazu, wie Gestaltung des Außenraums der Schule und das positive Arbeitsklima.